seb, immoinvest, dvag, immobilienfonds, anteilsrücknahme, aussetzung, schadensersatzseb, immoinvest, dvag, immobilienfonds, anteilsrücknahme, aussetzung, schadensersatz

anwaltliche Vertretung an allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten und dem Kammergericht

"Ius vigilantibus scriptum. Das Recht ist für den Wachsamen geschrieben."
Rechtsanwalt Reime

Herzlich Willkommen, was können wir für Sie tun?

Als

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
und Fachanwalt für Versicherungsrecht

berate und vertrete ich Mandanten aus dem gesamten Bundesgebiet. Sie profitieren von meinen vertieften fachspezifischen Kenntnissen auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalmarktrechtes sowie des Versicherungsrechtes, welche individuell und effizient mittels schneller und moderner Kommunikationsmittel umgesetzt werden.

Rechtsanwalt Jens Reime VCF Card downloaden

Rechtsanwalt Reime - Qualität durch Fortbildung

SEB ImmoInvest – Landgericht Görlitz verurteilt Deutsche Vermögensberatung zu Schadensersatz

Bautzen, 20.04.2015        Ein Anleger des Fonds SEB ImmoInvest bekam vom Landgericht Görlitz mit Urteil vom 17.04.2015 (1 O 172/14) über 22.000,00 € Schadensersatz wegen fehlerhafter Anlageberatung zugesprochen.

Der Fall
Der Anleger beteiligte sich Ende 2009 am Immobilienfonds SEB ImmoInvest in Höhe von 20.000,00 € und nochmals im Jahr 2010 in Höhe von über 13.000,00 €. Zu berücksichtigen ist, dass es bei diesem offenen Immobilienfonds bereits von Oktober 2008 bis zum Sommer 2009 zu einer ersten Aussetzung der Anteilsrücknahmen kam.

Das Landgericht Görlitz sah die Beraterpflichten darin verletzt, dass der Anleger nicht vollständig und richtig über die Risiken der Anlage aufgeklärt wurde. Das Gericht bestätigte, dass dazu auch das Risiko der Aussetzung der Anteilsrücknahmen gehört. Der Anlageberater der DVAG hätte den Anleger damit vor Erwerb der Anteile darauf hinweisen müssen, dass bereits eine solche Aussetzung stattgefunden hatte. Dies kann nämlich nur bedeuten, dass ein Großteil der Anleger bereits über einen längeren Zeitraum versucht hatte, die Anteile wieder zu veräußern. Laut dem Landgericht Görlitz deutet diese Tatsache darauf hin, dass das Vertrauen der Anleger in den Immobilienfonds nicht beständig war. Das Gericht betonte zudem, dass dem Anlageberater diese Tatsachen bekannt gewesen sein müssen, da darüber in zahlreichen Zeitungen berichtet wurde.

Folgen
Der Anleger bekommt aufgrund dieser fehlerhaften Beratung seinen restlichen Schaden ersetzt. Gleiches dürfte für jeden Anleger aus dem Einzugsberiech des Landgerichts Görlitz gelten, der sich nach Bekanntwerden der ersten Aussetzung der Anteilsrücknahmen und ohne Aufklärung über diese an dem Fonds beteiligt hat. Das Urteil ist rechtskräftig

E-Mail: info@rechtsanwalt-reime.de
Web: www.rechtsanwalt-reime.de
Unsere Kanzleizeiten
Montag bis Freitag
08:00 bis 11:00 Uhr

Montag, Dienstag
& Donnerstag

14:00 bis 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Kontakt

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit mir auf!

Rechtsanwalt Jens Reime
Innere Lauenstraße 2
Eingang Heringstraße

Telefon: 03591 2996133
Telefax: 03591 2996144

Kontakt

Download des PDF-Fragebogens

» Fragebogen für Kapitalanleger

Der Fragebogen kann direkt online ausgefüllt und am Ende versendet werden, sofern der “SENDEN“-Button angezeigt wird.

Hinweis: Diese Option wird durch einige Browser leider nicht unterstützt.
» Aktuelle Version des Adobe-Reader ist erforderlich!
Zwischenspeichern nicht vergessen!

Selbstverständlich kann der Fragebogen auch ausgedruckt und ausgefüllt per Post oder Fax an uns versendet werden.